Zurück

Kayo Dot - Blasphemy

06.09.2019 Art. Nr.: PRO 252 Prophecy
  • Beschreibung

Beschreibung

Kayo Dot, das beispiellos eklektische Projekt des Komponisten und Produzenten Toby Driver, wurde 2003 von Mitgliedern Maudlin Of The Wells, der Kultband des ätherischen Metal, gegründet. Seitdem hat die Gruppe einen Stil kultiviert, der sich durch monumentale Kaskaden aus Gitarren- und Geigenklängen auszeichnet - Klanglandschaften zwischen trippigem Gothic, von Miles Davis' "Bitches Brew" beeinflusstem Fusion und den rasanten, kantigen Misstönen des Suicidal Black Metal.

Die Mitglieder stammen aus unterschiedlichen stilistischen Bereichen, sind teils Punk-Kids aus der DIY-Szene gewesen oder haben eine professionelle musikalische Ausbildung an New Yorker Hochschulen genossen. Zu Drivers Kollaborateuren gehören u.a. Randall Dunn (Wolves In The Throne Room, Myrkur, Sunn O))), Secret Chiefs 3 (Trey Spruance von Mr. Bungle), John Zorn und G. Stuart Dahlquist (Burning Witch, Asva). Die Vielfalt der beteiligten Künstler versetzt Kayo Dot in die Lage, sich ständig neu zu erfinden, ohne dass der Hörer absehen kann, wohin die Reise gehen wird, wobei jedoch immer gleichermaßen zeitlose wie zeitgenössische Sounds entstehen.

Nun nach 15 Jahren legen Kayo Dot mit "Blasphemy" ein weiteres Album vor, das eine allegorische Geschichte von Jason Byron vertont. Darin geht es um Gier, besonders in der Politik, und drei Charaktere auf der Suche nach einem Schatz, der allerdings ihren Untergang bedeutet – ein schlafendes Mädchen namens Blasphemy. Das Album wurde wie schon die Vorgänger "Hubardo", "Coyote" und "Blue Lambency Downward" von Randall Dunn produziert und ist das bisher aufrichtigste Statement der Band. Es befasst sich unmittelbar mit der momentanen Wirklichkeit fernab des Eskapismus, der sich durch Kayo Dots restliche Diskografie zieht, und stellt eine Perspektive zur Diskussion, die nur eine solche Ausnahmeband einnehmen kann. Die Musik wirkt deutlich lebendiger als das stete Auf und Ab von "Choirs Of The Eyes" (2003) und entfaltet sich in geradlinigerem Rock als auf "Dowsing Anemone With Copper Tongue" (2006), kanalisert aber auch das verspielte Moment von "Coyote" (2010). Kayo Dot sind mit ihrem Gemisch aus Black Metal, Jazz, Pop und Drivers eigenen verwegenen Klangexperimenten einmal mehr in dauerhaftem Wandel begriffen.

"Blasphemy" ist ab dem 6. September 2019 über Prophecy Productions als LP, CD-Digipak und 48-seitiges Buch mit Doppel-CD (Hardcover, 18x18cm) erhältlich. Letzteres enthält ein erweitertes Artwork, ein komplettes Kapitel des Romans, auf dem das Album beruht, und die 6-Track-Bonus-CD "Purity" mit von Wet Math interpretierten "Blasphemy"-Songs). Außerdem erscheint ein limitiertes Boxset mit exklusivem transparenten Vinyl, dem 2CD-Artbook, drei Kunstdrucken und der vollständigen Karte des fiktiven Universums des Romans.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Die durchgestrichenen Preise entsprechen dem bisherigen Preis bei SPKR.

SPKR ist ein vielfältiges, unabhängiges Medienunternehmen, das sich auf die Entdeckung und Vervielfältigung, den Vertrieb und die Präsentation hochwertiger Musik und Kunst versteht.